Über uns

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl 2019

Das Bündnis für mehr Mitwirkung und Demokratie (BMD) ist kein Verein und keine Partei, sondern eine „nicht mitgliedschaftlich organisierte Wählervereinigung“. Wir haben kein festgeschriebenes Programm, sondern entscheiden über alle Themen basisdemokratisch.

Wir sind eine Gruppe von Menschen aus Bietigheim-Bissingen, die mehr über politische Entscheidungsprozesse erfahren und diese ggf. auch beeinflussen möchte. Die meisten von uns sind nicht Mitglied einer politischen Partei. Etliche machen gerade deshalb hier mit, weil sie der Ansicht sind, dass von den etablierten politischen Parteien ihre Vorstellungen zu wenig berücksichtigt werden.

Wir kennen und schätzen die Bestrebungen für mehr direkte Demokratie-Elemente nach Schweizer Vorbild zur Ergänzung der parlamentarischen Demokratie, die der Verein „Mehr Demokratie e.V.“ seit mehr als 30 Jahren auf Landes- und Bundesebene vertritt. Wir wollen uns auf Kommunalpolitik konzentrieren.

Wir treffen uns gelegentlich zu einem Stammtisch, bevorzugt jeweils freitagabends vor den Sitzungen des Gemeinderats (GR). Die  Sitzungen des GR finden in der Regel dienstags, meistens einmal pro Monat statt. Jeweils eine Woche zuvor dienstagabends gehen die Tagesordnungen (TO) und die ausführlichen Sitzungsvorlagen online auf der städtischen Homepage.

Interne Online-Diskussionen führen wir in einer Chatgruppe des kostenlosen Messenger-Programms Telegram. Dieses Programm funktioniert sehr ähnlich wie das weitverbreitete WhatsApp (WA). Während WA sehr eng an eine Mobiltelefonnummer gebunden ist, ist es bei Telegram sehr viel einfacher, das Programm parallel auf verschiedenen Geräten zu nutzen. Das ist für viele angenehm. Manche möchten überhaupt nur ein Gerät (z.B. ein Smartphone, ein Tablet oder einen Computer mit großem, übersichtlichem Bildschirm) für unsere Diskussionsgruppe nutzen. Für manche ist es praktisch, die Vorlagen für die GR-Sitzungen auf einem großen Bildschirm genau studieren zu können, während der täglichen Fahrt zur Arbeit in öffentlichen Verkehrsmitteln ein Tablet zu benutzen und ansonsten auf dem Smartphone die neuesten Mitteilungen kurz checken zu können.

Inzwischen haben wir auch eine „öffentliche“ Telegram-Chatgruppe eingerichtet. Wer einen Telegram-Account hat, kann sich bei uns melden und dann dort mitlesen und -schreiben. Bei Interesse melden Sie sich gerne über unser Kontakt-Formular.

Ein anmeldungsfreies öffentliches Online-Diskussionsforum haben wir noch nicht. Für Bietigheim-Bissingen gibt es ein kostenloses Bürgerforum, das aber derzeit kaum genutzt wird.