13.1.-27.2.22 Online-Anregungen zum Stadtentwicklungskonzept

Die Stadt Bietigheim-Bissingen bietet Bürgerinnen und Bürgern vom 13.1. bis 27.2.2022 die Möglichkeit, per Mail Anregungen zu den sechs Themenfeldern des Stadtentwicklungskonzepts einzureichen:

Einladung zur Thesendiskussion

Die sechs Handlungsfelder:
– Demographie
– Bauen und Wohnen
– Mobilität und Verkehr
– Freiraum und Naturschutz
– Bildung, Soziales und Kultur
– Wirtschaft, Einzelhandel und Tourismus

Die bisherigen Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Stadtentwicklungskonzept

Der Spielturm ist fertig!

Der neue Spielturm am Bürgergarten ist jetzt benutzbar! (BietZ 15.10.2021)

Optisch noch etwas gewöhnungsbedürftig nach dem Abbruch des abenteuerlich-romantischen alten Spielturms, aber auf jeden Fall sind wir sehr froh, dass es trotz Haushaltssperre der Stadt zu Coronazeiten auch dank finanzieller Unterstützung des Verbands Region Stuttgart gelungen ist, den Kindern einen attraktiven Ersatz für den nicht mehr standfesten Spielturm aus der Zeit der Landesgartenschau 1989 in BiBi zu errichten.

Eine kleine Chronologie:
Dem Spielturm droht der Abriss (BietZ 3.12.2019)
Spielturm wird abgebaut (BietZ 20.11.2020)
Die lange Wirkung der Landesgartenschau (BietZ 5.12.2020)
Kult-Spielturm ist abgerissen – Wehmut in Bietigheim-Bissingen: Der Abenteuerturm ist weg (BietZ 2.2.2021)

Die 7-Tages-Inzidenz

Die 7-Tages-Inzidenz von Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 pro 100.000 EW (laut RKI) für den Landkreis Ludwigsburg:

202 (24.04.2021)
198 (23.04.2021)
189 (21.04.2021)
204 (19.04.2021)
194 (17.04.2021)
181 (16.04.2021)
187 (15.04.2021)
178 (14.04.2021)
155 (13.04.2021)
149 (12.04.2021)
147 (11.04.2021)
125 (10.04.2021)
104 (08.04.2021)
94 (07.04.2021)
108 (06.04.2021)
113 (05.04.2021)
113 (04.04.2021)
119 (02.04.2021)
118 (01.04.2021)
110 (31.03.2021)
115 (30.03.2021)
120 (29.03.2021)
116 (28.03.2021)
115 (27.03.2021)
102 (25.03.2021)
97 (24.03.2021)
96 (23.03.2021)
99 (22.03.2021)
96 (21.03.2021)
83 (20.03.2021)
78 (19.03.2021)
Am 18.3.2021 techn. Ausfall des RKI-Dashboards
68 (17.03.2021)
61 (16.03.2021)
62 (15.03.2021)
59 (14.03.2021)
56 (13.03.2021)
54 (12.03.2021)
49 (11.03.2021)
48 (10.03.2021)
50 (09.03.2021)
50 (08.03.2021)
51 (07.03.2021)
50 (06.03.2021)
51 (05.03.2021)
52 (04.03.2021)
47 (03.03.2021)
46 (02.03.2021)
47 (01.03.2021)
48 (28.02.2021)
44 (27.02.2021)
36 (25.02.2021)
28 (23.02.2021)
26 (22.02.2021)
26 (21.02.2021)
24 (20.02.2021)
26 (19.02.2021)
27 (18.02.2021)
30 (17.02.2021)
34 (16.02.2021)
37 (15.02.2021)
37 (14.02.2021)
38 (13.02.2021)
40 (10.02.2021)
43 (09.02.2021)
45 (08.02.2021)
43 (07.02.2021)
43 (06.02.2021)
46 (05.02.2021)
51 (04.02.2021)
61 (02.02.2021)
59 (01.02.2021)
57 (31.01.2021)
69 (30.01.2021)
69 (29.01.2021)
72 (28.01.2021)
74 (27.01.2021)
77 (26.01.2021)
85 (25.01.2021)
97 (24.01.2021)
84 (23.01.2021)
72 (22.01.2021)
88 (21.01.2021)
89 (20.01.2021)
97 (19.01.2021)
107 (18.01.2021)
95 (17.01.2021)
109 (16.01.2021)
131 ()15.01.2021)
127 (14.01.2021)
126 (13.01.2021)
129 (12.01.2021)
132 (10.01.2021)
117 (09.01.2021)
80 (08.01.2020)
74 (07.01.2021)
97 (06.01.2021)
104 (05.01.2021)
112 (04.01.2021)
116 (03.01.2021)
122 (02.01.2021)
112 (01.01.2021)
110 (31.12.2020)
131 (29.12.2020)
154 (28.12.2020)
160 (27.12.2020)
164 (26.12.2020)
186 (25.12.2020)
Das RKI weist im Vorspann seines Dashboards darauf hin, dass die Inzidenzwerte am Weihnachtswochenende und Jahreswechsel wegen Tagen mit eingeschränktem Zugang zu medizinischen Diensten und den Übermittlungsverzögerungen voraussichtlich zu klein angegeben werden.
201 (24.12.2020)
182 (23.12.2020)
163 (22.12.2020)
164 (21.12.2020)
163 (20.12.2020)
170 (19.12.2020)
166 (18.12.2020)
128 (17.12.2020) (zu niedriger Wert wegen Übermittlungsproblemen von Baden-Württemberg zum RKI)
160 (16.12.2020)
155 (15.12.2020)
168 (14.12.2020)
172 (13.12.2020)

November 2020: 114 bis 167
Oktober 2020: 15 bis 147
September 2020: 11 bis 21
August 2020: 2 bis 16
Juli 2020: 1 bis 3
Juni 2020: 1 bis 2
Mai 2020: 1 bis 9

Quelle: COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts RKI („Aktivität über 7 Tage/100.000 Einwohner“ anklicken)
(Dort wird die Zahl auf eine Stelle nach dem Komma genau angegeben. Wir haben den Eindruck, die Nachkommastelle liegt im Bereich des statistischen Rauschens und runden deshalb auf ganze Zahlen.)

Nach den Abstimmungsgesprächen zwischen Bund und Ländern am 6.5.2020 wird künftig als wesentliches Signal für erneute Verschärfungen der Kontaktbeschränkungen („social distancing“) die 7-Tages-Inzidenz von SARS-CoV-2 (also die Zahl der festgestellten Neuinfektionen mit der SARS-Coronavirus-Variante 2 in den letzten 7 Tagen bezogen auf 100.000 Einwohner) gelten: Sobald diese Zahl in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt über 50 steigt, muss die Landesregierung des Bundeslands sich um zusätzliche Maßnahmen kümmern.

Diese Maßnahmen können nach der angenommenen Ursache des Anstiegs variieren. Wenn beispielsweise sich die Infektion in einem einzelnen Pflegeheim schlagartig ausbreitet, können die zusätzlichen Maßnahmen auch auf dieses Pflegeheim, sein direktes Umfeld und seine Kontakte nach außen beschränkt bleiben.